Jalapeno’s Blog

24. September 2013

AMP10-Basic

Filed under: HiFi — jalapeno @ 22:16
Tags: , , , , ,

Neben den Chilis gibts ja noch andere nette Hobbies. Gerade in der kalten Jahreszeit steht das Thema HiFi bei mir hoch im Kurs.

Meine Nuvero11-Boxen werden noch von einem Harman Kardon HK3270 angetrieben und auf lange Sicht muss sich daran dringend was ändern.

Nach intensiven Recherchen habe ich mich entschlossen mein Glück mit den Verstärkern von http://www.41hz.com zu versuchen. Ich habe mich letztlich gegen den PowerAmp der Hifi-Akademie http://www.hifiakademie.de/ entschieden, da er für meine Boxen wohl zu neutral ist und keine Testgeräte zur Verfügung standen.

Als Einstiegsprojekt ist die Wahl auf den AMP10-Basic gefallen. Er hat eine vernünftige Leistung (2×60 Watt audiophil) um das Tripath-Konzept auch an den etwas leistungshungrigeren Nuvero-Standboxen (360 Watt Sinus) zu testen, die einen eher niedrigen Wirkungsgrad aufweisen. Gleichzeitig bringt er direkt ein Netzteil auf der Platine mit. Auch Schwierigkeit der Lötarbeiten sollte durch den nahezu kompletten Verzicht auf SMD-Teile moderat ausfallen. Der Plan ist bei erfolgreichem Test des AMP10-Basic an den Nuveros einen deutlich leistungsstärkeren 41hz-Amp aufzubauen, der die Nuveros dann final antreiben soll.

Vor den Lötarbeiten habe ich mich intensiv in die Unterlagen eingelesen (BOM, Schematic, Forum, Datenblatt Tripath-Chip). Während dem Löten habe ich mich genau an die Anleitung gehalten und alle Lötstellen soweit möglich durchgemessen. Anbei ein paar Bilder von der fertigen Platine

2013.03_AMP10_PCB_Soldered_00012013.03_AMP10_PCB_Soldered_0002

2013.03_AMP10_PCB_Soldered_00052013.03_AMP10_PCB_Soldered_0004

Das Löten ging gut von der Hand. Mittlerweile konnte ich noch einen 400 VA Ringkerntransformator mit 2×22 VAC günstig erwerben. Ohne Softstartmodul hatte ich aber schon Probleme mit den Haussicherungen Zwinkerndes Smiley

Weiterhin habe ich bei http://audiocreativ.de ein schickes Alugehäuse erworben.

Die ersten Tests habe ich mit einem Handy als Signalquelle und uralten Boxen eines unbekannten Herstellers durchgeführt:

2013.03_AMP10_in_Case_0004

Spannend waren die ersten Sekunden nach dem Einschalten schon. Der große Knall blieb aus und kein Bauteil hat sich übermäßig erwärmt.

Danach gings an das Gehäuse. Eine Säulenbohrmaschine oder zumindest ein guter Bohrständer ist Pflicht, auch wenns nur Alu ist. Außer einen kleinen roten LED habe ich die Vorderseite unverändert gelassen, was meiner Meinung nach einen schönen, schlichten Eindruck macht.

2013.03_AMP10_in_Case_00022013.03_AMP10_in_Case_00052013.03_AMP10_in_Case_00062013.03_AMP10_in_Case_00072013.03_AMP10_in_Case_00082013.03_AMP10_in_Case_0009

Bei den ersten Tests mit den Nuveros habe ich direkt eine Squeezebox Classic als Signalquelle und Lautstärkeregelung verwendet. Bei etwas höheren Lautstärken war damit jedoch kein stabiler Betrieb möglich. Der Harman Kardon HK3270 ist glücklicherweise auftrennbar und ich habe ihn dann als Vorstufe verwenden können.

Höreindruck: Ich bin begeistert von der Präzision dieser Endstufe über den gesamten Frequenzbereich. Allerdings kann sie die Nuvero11 bei höheren Lautstärken nicht adäquat antreiben und man hat dann das Gefühl, dass es am Bass fehlt. Bei weiteren Testsetups bestehend aus Squeezebox Classic, TEC TC-754 und dem AMP10-Basic hat sich der positive Höreindruck bestätigt.

Jetzt da der Einstieg geschafft ist werde ich den nächsten Schritt wagen.

Meine Wahl ist ursprünglich auf den Verstärker Tristan gefallen http://maedos.com/. Er kann zur Zeit jedoch nicht geliefert werden. Aber in der Zwischenzeit ist der AMP11 in der HV-Version wieder von 41hz.com lieferbar. Es handelt sich dabei um eine Mono-Endstufe die eine Leistung von über 200 Watt verspricht. Da überwiegend SMD-Teile verbaut werden müssen habe ich mir noch den kleinen AMP32-PS in den Warenkorb dazugelegt. Zunächst werde ich diesen aufbauen um noch ein bisschen Erfahrung mit den SMDs zu gewinnen und nebenher fällt noch ein netter Werkstattverstärker ab Zwinkerndes Smiley

Ich ziele aktuelle auf folgendes Setup für die Nuveros:

2x AMP11-HV

2xPS3 Netzteil

2x Ringkerntransformator mit mindestens je 300 VA Leistung

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: